Pferd frisst Erde

Wenn Pferde Sand und / oder Erde fressen, kann dies verschiedene Ursachen haben.

Das Erde fressen beim Pferd kann durch Langeweile entstehen. Das Pferd hat wenig Abwechslung und keine Beschäftigung, so dass es eben eine "Unart" entwickelt und an der Erde oder dem Sand vom Auslauf leckt.

Pferde alleine auf einem Sandpaddock langweilen sich sicherlich schnell...

Daher ist es wichtig, dem Pferd ausreichend Sozialkontakte zu gestatten oder Ablenkung zu beschaffen und das Pferd, welches Erde frisst, genügend zu bewegen.

Neben Langeweile kann auch zu wenig Strukturfutter zu einem Kaubedürfnis des Pferdes führen, so dass das Pferd ständig Erde frisst. Hierbei ist zu unterscheiden, ob das Pferd zu wenig Heu oder Stroh zur Verfügung hat oder ob es nicht an das reichlich vorhandene Heu oder Stroh herankommt. Dies kann beispielsweise bei rangniedrigen Pferden passieren. Solche Pferde werden von ranghöheren Pferden abgedrängt und können nicht in Ruhe fressen.

Da Pferde auf Stroheinstreu in der Regel aber auch zusätzlich zum Heu Stroh fressen, benötigen Pferde auf Späne oder Sand als Einstreu gegebenenfalls entsprechend mehr Strukturfutter.

Auch auf der Weide kann es unter bestimmten Umständen zu einem Mangel an Strukturfutter kommen. Ergänzt werden muss strukturreiches Heu beispielsweise auf einer abgefressenen Weide. (Achtung vor optisch noch teilweise üppigen Weiden - die Geilstellen (das Pferdeklo...) werden von den Pferden niemals abgefressen!)
Auch sehr junges Gras ist im übrigen nicht sehr strukturreich. Strukturhaltiges Heu ist Heu vom späten 1. Schnitt oder Luzerneheu.

Eine weitere wichtige Ursache, wenn ein Pferd Erde oder Sand frisst, ist ein Mangel an Nährstoffen. Vor allem, wenn das Pferd eine Vorliebe für bestimmte Erde hat, also beispielsweise wenn das Pferd Erde im Wald frisst, kann dies ein Hinweis sein.

Aber welcher Mangel liegt vor, wenn mein Pferd Erde frisst?
Häufiger kommt ein Mangel an Salz, Eisen oder Kupfer vor, wenn das Pferd Erde frisst. Sie werden jetzt vielleicht auf ihr Vitamin-Mineral-Futter schauen (wenn Sie denn eines füttern...) und feststellen "Jahaa, da ist aber Natrium, Eisen und Kupfer drin!". Die Versorgung kann trotzdem noch zu wenig sein für Ihr Pferd.

Sinnvoll bei Erde fressen beim Pferd ist eine Rationsberechnung durch eine tierärztliche Ernährungsberatung.
Eine solche Berechnung erhalten Sie vom Futter-Tierarzt.

Einen Fehler sollten Sie auf keinen Fall tun:
"Ach, Erde fressen beim Pferd kann auch ein Mangel sein? Na ja, dann füttere ich einfach mal ein Eisenpräparat oder Kupferpräparat zu, dann wird das schon passen." Leider passt es meistens nicht und es kommt zu gefährlichen Überversorgungen...
Vorteil der Rationsberechnung ist, dass direkt auch berechnet wird, was genau in welcher Konzentration ergänzt werden muss.

Was also tun, wenn das Pferd Erde und Sand frisst?
- 1. Rationsberechnung durchführen lassen
- 2. Haltungsbedingungen kontrollieren und gegebenenfalls verbessern
- 3. die Fehlernährung gezielt nach Anweisung verbessern

Wenn ein Pferd Erde frisst, besteht dringender Handlungsbedarf. Durch die übermäßige Aufnahme von Erde und Sand kann es zu einer Kolik kommen. Daher muss alles getan werden, um die Ursache für dieses Verhalten zu finden.

Lesenswerte Links:
Rationsüberprüfung von Pferdefutter

Autor:

Tierärztin Cornelia M. Bauer

Quellen:

„Pferdefütterung“, Meyer, Coenen, 5.Auflage
Foto: "Was ist da hinten im Busch???" von Snoopy1302, Some rights reserved, piqs.de


Konsultieren* Sie unsere Expertin
Tierärztin Cornelia Bauer
vom Futter - Tierarzt XaraVet
* kostenpflichtig

+49 151 / 53 52 88 53 oder +49 228 / 280 52 63

cornelia.m.bauer@t-online.de