Pferd Magengeschwür

Pferde sind sehr stressanfällig und haben einen empfindlichen Magen. Für das Leben als Hauspferd ist das Pferd nicht so besonders gut gerüstet, daher sind Magenprobleme sehr häufig. Ein Pferd mit Magengeschwür muss übrigens nicht unbedingt das Pferd im Hochleistungssport sein - auch ganz normale Freizeitpferde haben häufig Magenprobleme.

Pferd Magengeschwür Anzeichen: Woran erkenne ich bei meinem Pferd ein Magengeschwür?
Je nach Sensibilität kann ein Pferd ein Meister der Verstellung sein. Obwohl manche Pferde schon heftige Magenprobleme haben, merkt der Besitzer kaum etwas.
Anzeichen für ein Magengeschwür bei einem Pferd können Futtermäkeligkeit und teilweise damit einhergehender Gewichtsverlust, Zähneknirschen und Speicheln sowie häufige Koliken sein. Weitere Anzeichen für ein Magengeschwür bei einem Pferd können auch Darmsymptome sein, also Durchfall oder Verstopfung. Alles in allem sind diese Anzeichen also eher unspezifischer Natur und können auch durch andere Grunderkrankungen ausgelöst werden.

Mein Pferd hat ein Magengeschwür. Was mache ich nun?
Glücklicherweise lassen sich Magenprobleme bei Pferden gut in den Griff bekommen. Ein Pferd, welches einmal ein Magengeschwür hatte, wird natürlich immer Risikopatient für erneute Magenprobleme bleiben. Aber über das richtige Füttern und die richtige Haltung kann das Risiko für erneutes Auftreten der Magenprobleme deutlich minimiert werden.
Das Pferd sollte möglichst stressfrei gehalten werden. Die optimale Haltung ist daher von Pferd zu Pferd durchaus unterschiedlich!
Das Füttern von einem Pferd mit Magengeschwür muss so gestaltet werden, dass möglichst keine Fresspausen entstehen. Außerdem muss bei einem Pferd mit Magengeschwür beim Füttern darauf geachtet werden, dass die tägliche Ration magenschonend ist. Die Ration an sich muss den Nährstoffansprüchen des jeweiligen Pferdes gerecht werden. Je nach Nutzung, Haltung, Alter, Größe hat ein Pferd unterschiedliche Bedürfnisse, denen man beim Füttern Rechnung tragen muss.

Kontaktieren Sie uns jetzt für Unterstützung beim Management Ihres Pferdes mit Magengeschwür!

Autor:

Tierärztin Cornelia M. Bauer


Quellen:

Foto: "Begrüßung" von Christino, Some rights reserved, www.piqs.de


Konsultieren* Sie unsere Expertin
Tierärztin Cornelia Bauer
* kostenpflichtig

+49 151 / 53 52 88 53 oder +49 228 / 280 52 63

cornelia.m.bauer@t-online.de