Cushing Pferd Fütterung

Das Cushing Syndrom (Synonym ECS, eine Stoffwechsel - Erkrankung) von Pferden ist eine häufige und typische Erkrankung des älteren Pferdes. Mit einer medikamentösen Behandlung und einem angepassten Futter von betroffenen Pferden können diese aber noch lange mit guter Lebensqualität leben.

Warum muss bei einer Erkrankung am Cushing Syndrom ein Pferd ein besonderes Pferdefutter bekommen?

Pferde mit Cushing neigen zu Hufrehe. Hufrehe ist eine gefürchtete Komplikation des Cushing Syndroms, gegen die es keine präventive Behandlung gibt. Das Einzige was hilft, um diese Komplikation zu vermeiden, ist ein entsprechend angepasstes Pferdefutter. Futter für betroffene Pferde darf kein Getreide enthalten.

Abgesehen davon neigen ECS Patienten dazu, zu dünn zu werden. Auch diesem Zustand muss mittels einem korrekten Futter vorgebeugt beziehungsweise wieder abgeholfen werden.

Pferdefutter bei Equine Cushing Syndrome: - sollte ohne Getreide sein, - genügend Energie enthalten, - einer Cushing-bedingten Verfettung der Leber der Pferde entgegenwirken


Abmagerung bei Cushing Syndrom Pferd Cushing Pferd zu dünn, was kann ich machen?

Wenn es schon so weit gekommen ist, dass das erkrankte Pferd zu dünn geworden ist, muss mit dem Futter dagegen gesteuert werden. Dies bedeutet, dass das Cushing Pferd eine spezielle "Cushing-Zunehm" Fütterung benötigt. Nach Erreichen des Idealgewichts wird auf eine Cushing Diät gewechselt, die dauerhaft gefüttert wird und bei der das Cushing Pferd sein Gewicht hält.

Wie sollte bei dem Cushing Syndrom eines Pferdes die Fütterung aussehen?
Im Prinzip ähnelt die Fütterung bei Cushing der Ernährung bei Hufrehe. Die tägliche Ration muss speziell auf das Individuum zugeschnitten sein, so dass das Pferd jeden Tag eine definierte Nährstoff-Versorgung erhält. Durch das Cushing Syndrom wird auch die Leber belastet, was diätetisch berücksichtigt werden muss.

Kontaktieren Sie uns jetzt für eine korrekte Fütterung Ihres Pferdes mit Cushing!

Lesenswerte Links:

Lesen Sie hier, wie bei einer bereits erfolgten Hufrehe gefüttert werden muss.

Müsli für Pferde mit Cushing vergleichen

Autor:

Tierärztin Cornelia M. Bauer




Konsultieren* Sie unsere Expertin
Tierärztin Cornelia Bauer
* kostenpflichtig (gemäß Gebührenordnung für Tierärzte (GOT))

+49 151 / 53 52 88 53 oder +49 228 / 280 52 63

cornelia.m.bauer@t-online.de