Rohfaser

Rohfaser sind die Ballaststoffe eines Futters; sie regulieren die Verdauung.

Im Trockenfutter für erwachsene gesunde Hunde sollte der Gehalt 3% nicht überschreiten und im Feuchtfutter für erwachsene gesunde Hunde liegt die Grenze bei maximal 0,6% Rohfaser.

In manchen Situationen ist es aber notwendig, dass z. B. aufgrund einer Erkrankung oder zum Abnehmen ein anderer Gehalt an Rohfaser benötigt wird.


Quellen:

„Klinische Diätetik für Kleintiere“, Hand

„Ernährung des Hundes“, Meyer, Zentek, 5. Auflage


Konsultieren* Sie unsere Expertin
Tierärztin Cornelia Bauer
vom Futter - Tierarzt XaraVet
* kostenpflichtig

+49 151 / 53 52 88 53 oder +49 228 / 280 52 63

cornelia.m.bauer@t-online.de