Hundefutter Pankreatitis

Wenn ein Hund eine Bauchspeicheldrüsenentzündung bekommt, kann diese Erkrankung so schlimm werden, dass sie lebensbedrohlich ist. Leider weiß man derzeit noch nicht so richtig den Auslöser für eine Bauchspeicheldrüsenentzündung. Was aber definitiv bei der Therapie der Bauchspeicheldrüsenentzündung beim Hund hilft, sind Infusionen und ein besonderes Hundefutter.

Warum sollte ein besonderes Diätfutter an einen Hund mit einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse gefüttert werden?
Die Bauchspeicheldrüse beim Hund ist für bestimmte Verdauungsvorgänge zuständig, unter anderem für die Fettverdauung. Daher muss Hundefutter bei einer Pankreatitis fettarm sein. Da Fett aber ein hervorragender Energielieferant ist, ist die Diätetik bei Hunden mit einem höheren Energieverbrauch nicht immer so einfach. Neben Fettarm müssen auch einige andere Parameter bei einem Diätfutter für einen Hund mit einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse berücksichtigt werden. Daher darf nicht ein "normales" Hundefutter gefüttert werden.
Das Hundefutter bei einer Pankreatitis muss nicht unbedingt ein fertiges Diätfutter sein. Es ist unter bestimmten Voraussetzungen auch möglich, bei einer Bauchspeicheldrüsenentzündung einen Hund zu barfen. Diesen Barfplan sollte aber von einem fachkundigen (!) Tierarzt speziell für den jeweiligen Hund entwickelt werden. Dies gilt auch für Schonkost Rezepte bei einer Bauchspeicheldrüsenentzündung, nach denen dann das Hundefutter selbst gekocht wird. Wir haben in unserer Praxis schon mehrere Fälle gehabt, die auf kommerzielles Hundefutter keine bessere Pankreatitis-Werte hatten, unter den speziellen Schonkost Rezepte aber eine Verbesserung bzw. Ausheilung der Bauchspeicheldrüsenentzündung hatten.

Wie lange muss das Diätfutter an einen Hund mit einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse gefüttert werden?
Prinzipiell kann nach Ausheilen der Pankreatitis wieder ein normales Hundefutter gefüttert werden. Allerdings kommt es bei vielen Hunden immer wieder zu Schüben mit einer erneuten Bauchspeicheldrüsenentzündung, so dass es sinnvoll ist, das Hundefutter für die Pankreatitis dauerhaft zu füttern. Dies gilt natürlich ganz besonders für die Patienten, die erst unter ihren Schonkost Rezepten für die Bauchspeicheldrüse besser geworden sind.

Welches Hundefutter bei einer Pankreatitis sollte gefüttert werden?
Es gibt spezielle Diätfutter für einen Hund mit einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Wer sich nicht so viel Arbeit machen möchte, kann diese Produkte durchprobieren. Allerdings gibt es nicht so selten Fälle, die mit einem kommerziellen Diätfutter nicht besser werden. Diese Hunde profitieren sehr davon, wenn bei der Bauchspeicheldrüsenentzündung der Hund mit Barfen oder selbst Gekochtem ernährt wird. Es ist allerdings nicht damit getan, wie für uns Menschen zu kochen. Ein Hund hat einen komplett anderen Nährstoffbedarf, so dass Über- und Unterversorgungen auftreten. Wenn Sie Ihren Hund barfen oder für Ihren Hund kochen möchten, benötigen Sie Schonkost Rezepte für eine Bauchspeicheldrüsenentzündung, die speziell für Ihren Hund entwickelt werden.

Kontaktieren Sie uns jetzt für eine optimale Diät bei der Bauchspeicheldrüsenentzündung Ihres Hundes!




Konsultieren* Sie unsere Expertin
Tierärztin Cornelia Bauer
* kostenpflichtig

+49 151 / 53 52 88 53 oder +49 228 / 280 52 63

cornelia.m.bauer@t-online.de