IBD Hund

Kaum eine Erkrankung ist schlimmer als die IBD beim Hund. IBD beim Hund ist die Bezeichnung für einen Hund mit einer Darmentzündung.
Eine chronische Darmentzündung beim Hund ist der Horror für alle Beteiligte: ständig Durchfall, auch nachts muss der Hund raus, der Hund magert ab und hat ein stumpfes, schlechtes Fell.

IBD Hund Therapie: Was kann man gegen eine chronische Darmentzündung beim Hund machen?
Wie beim Menschen auch weiß man nicht die genaue Ursache für eine chronische Darmentzündung beim Hund. Es scheint aber eine Entgleisung des Immunsystems zu sein, bei der eine Therapie mit entsprechenden immunmodulierenden Medikamenten recht gut anschlägt. Diese Therapie hat aber natürlich teils nicht unerhebliche Nebenwirkungen, so dass man versucht, die IBD beim Hund möglichst mit einem optimalen Fütterungs- und Haltungsmanagement zu therapieren. Auch beim Menschen weiß man, dass die Ernährung bei einer chronischen Darmentzündung von essentieller Wichtigkeit ist.

Chronische Darmentzündung beim Hund was hilft?
In schweren Fällen muss bei IBD ein Hund eine Therapie mit Medikamenten bekommen. Einen ganz wesentlichen Anteil bei einer Darmentzündung beim Hund hat die Ernährung. In vielen Fällen einer Darmentzündung beim Hund kann es sogar ausreichend sein, nur die Ernährung umzustellen.
Je nach Lokalisation der Darmentzündung, also eher im Dünndarm oder eher im Dickdarm, unterscheiden sich die Anforderungen an eine korrekte Ernährung.

Darmentzündung Hund Ernährung: welches Hundefutter soll ich füttern?
Wie bereits erwähnt unterscheidet sich die Ernährung eines Hundes mit IBD je nach Lokalisation der Erkrankung im Darm. Es gibt einige kommerzielle Hundefutter für einen Hund mit chronischer Darmentzündung, aber nicht für jeden Hund ist eines dieser Produkte das Richtige.

Chronische Darmentzündung beim Hund: was hilft, wenn die kommerziellen Hundefutter nicht helfen?
Es ist gar nicht so ungewöhnlich, dass ein Hund mit IBD auf jedes Fertigfutter wieder mit einem Schub reagiert. Auch beim Menschen wird den Patienten mit einer Darmentzündung geraten, möglichst selbst zu kochen.
Ein Hund hat allerdings ganz andere Nährstoffansprüche als ein Mensch; ganz besonders ein IBD Hund. Daher darf keinesfalls einfach drauflos gekocht werden. Bei einer Darmentzündung beim Hund wird für die Ernährung eine spezielle, individuelle Fütterungsempfehlung benötigt.

Sie möchten Ihren Hund mit einer Darmentzündung optimal ernähren? Wenden Sie sich jetzt an uns!

IBD Hund Fertigfutter:

- Fertigfutter für Hunde mit verschiedenen Erkrankungen.

Unterstützende Futterergänzungen befinden sich in der Kategorie Diätetische Ergänzungsfuttermittel.

Autor:

Tierärztin Cornelia M. Bauer


Konsultieren* Sie unsere Expertin
Tierärztin Cornelia Bauer
* kostenpflichtig

+49 151 / 53 52 88 53 oder +49 228 / 280 52 63

cornelia.m.bauer@t-online.de