Gaumenspalte Hund

Jeder Züchter ist schwer enttäuscht, wenn er feststellt, dass sein Welpe eine Gaumenspalte hat. Synonym für Gaumenspalte wird auch der Begriff Hasenscharte beim Hund verwendet. Mit einer Gaumenspalte kann der Welpe keinen Unterdruck in der Maulhöhle herstellen, welcher für das Saugen der Muttermilch notwendig ist. Je nach Ausmaß der Gaumenspalte beim Hund ist eine Heilung nicht möglich, so dass der Hund euthanasiert werden muss.

Gaumenspalte Hund Ursache
Die Ursache für eine Gaumenspalte beim Hund ist multifaktoriell. Dies bedeutet, dass mehrere Ursachen zusammenkommen müssen, damit eine Hasenscharte bei einem Hund entsteht. Eine sehr gewichtige Ursache ist die Genetik. Es gibt also Zuchtlinien beim Hund, bei denen eher eine Hasenscharte auftritt als bei anderen Zuchtlinien.
Eine andere wichtige Ursache für eine Gaumenspalte ist aber auch die Fütterung der trächtigen Hündin. Es ist ein Wunder, durch welch komplexen Vorgänge neues Leben entsteht. Wenn die Ernährung in der Trächtigkeit nicht optimal ist, entstehen leicht Missbildungen wie eine Gaumenspalte. Erst recht natürlich bei Hunden, die einer genetischen Prädisposition unterliegen. Bei einer Hasenscharte beim Hund ist bekannt, dass die korrekte Folsäure-Versorgung in der Trächtigkeit essentiell ist, um das Risiko des Auftretens einer Gaumenspalte beim Hund zu minimieren.

Kontaktieren Sie uns für die optimale Ernährung Ihrer trächtigen Hündin!


Autor:

Tierärztin Cornelia M. Bauer


Konsultieren* Sie unsere Expertin
Tierärztin Cornelia Bauer
* kostenpflichtig

+49 151 / 53 52 88 53 oder +49 228 / 280 52 63

cornelia.m.bauer@t-online.de