Sehnenschaden Pferd Fütterung

Leider ist eine Sehnenverletzung bei einem Pferd keine Seltenheit. Eine Sehnenverletzung bei einem Pferd ist eine scheußliche Geschichte, da die Sehnen und Bänder bei einem Pferd mit nur relativ wenig Nerven und Blutgefäßen versorgt werden. Das bedeutet, dass der Körper von einem Pferd bei einem Sehnenschaden die defekte Sehne nur langsam reparieren kann. Besser ist es daher, zu versuchen, durch eine vorherige Stärkung der Sehnen und Bänder bei einem Pferd eine Sehnenverletzung zu vermeiden.

Stärkung der Sehnen, Bänder und Gelenke bei einem Pferd
Neben einer wohldosierten Bewegung ist die Ernährung ein wesentlicher Baustein bei der Stärkung und Gesunderhaltung von Sehnen, Bändern und Gelenken von Pferden.
Für eine langfristige gute Sehnengesundheit sollte die Fütterung von einem Pferd ein ausgewogenes Protein-Energieverhältnis haben, welches ein Verhältnis von 12:1 nicht überschreitet und ein Verhältnis von 6:1 nicht unterschreitet.
Außerdem sollte die Ration bezüglich der Mengen- und Spurenelemente ausgewogen konzipiert sein, um die Sehnen bei einem Pferd zu stärken. Nicht selten kommt es durch eine unsachgemäße Verfütterung von Vitamin-Mineral-Futter oder vitaminisierten und mineralisierten Müsli zu einer Fehlversorgung, die auf Dauer unter anderem die Sehnen, Bänder und Gelenke schwächt.
Eine Pferdefutter-Ration sollte immer individuell auf das jeweilige Pferd, sein Alter, seine Belastungsintensität und seine Haltung erstellt werden.
Sehr gute Pferdefutter-Rationen gibt es auf Anfrage beim Futter-Tierarzt XaraVet.
Sehnenschaden Pferd Sehnenverletzung Pferd - was tun?
Eine angepasste Fütterung bei einem Sehnenschaden von einem Pferd kann den Prozess der Heilung positiv unterstützen. Eine Sehnenverletzung bei einem Pferd erfordert also zum einen ein Futter, welches positiven Einfluß auf den Heilungsprozess hat, andererseits muss es die jeweiligen Belange des betroffenen Pferdes (Alter, Gewicht, Boxenruhe) berücksichtigen. Bei einer Sehnenverletzung bei einem Pferd reicht also nicht nur ein Zusatzfutter für Pferde für die Sehnen und Bänder aus. Viel wichtiger bei der Fütterung bei Sehnenschäden ist der Blick auf die Gesamtration: Bekommt das Pferd genügend Calcium? Liegt im Verhältnis zu Calcium eine Überversorgung mit Phosphor vor? Wie sieht die Versorgung mit Vitamin A, Kupfer und Zink aus?
Kaputte Sehnen und Bänder können sinnigerweise nur dann gut heilen, wenn eine optimale Versorgung mit allen benötigten Nährstoffen vorliegt und der Körper nicht zusätzlich durch eine unbewusste Über- oder Unterversorgung mit Mengen- und Spurenelementen sowie Vitaminen belastet wird. Unter einer fehlerhaften Fütterung bei Sehnenproblemen kann eine Sehne beim besten Willen und allen Therapieversuchen nicht gut heilen.

Ein Sehnenschaden erfordert also zum einen eine gute Nährstoffversorgung. Auch für schon erkrankte Pferde mit einem Sehnenschaden gibt es auf Anfrage sehr gute Pferdefutter-Rationen beim Futter-Tierarzt XaraVet.
Neben der korrekten Nährstoffversorgung können außerdem Zusatzfutter für ein Pferd mit Sehnenschaden helfen, die Glucosaminsulfat und/oder Chondroitinsulfat enthalten. Außerdem kann ein siliziumreiche Fütterung bei einem Sehnenschaden bei einem Pferd unterstützen. Last but not least ist Zeit ein wichtiger Faktor für eine nachhaltige Genesung.

Autor:

Tierärztin Cornelia M. Bauer


Konsultieren* Sie unsere Expertin
Tierärztin Cornelia Bauer
* kostenpflichtig

+49 151 / 53 52 88 53 oder +49 228 / 280 52 63

cornelia.m.bauer@t-online.de

www.xaravet.de