Muskelverspannungen Pferd Fütterung

Die Fütterung eines Pferdes hat einen erheblichen Einfluss auf die Gesundheit der Muskulatur.
Ein Pferd, welches Muskelverspannungen hat, kann nicht die Leistung erbringen, die es eigentlich im gesunden Zustand erbringen könnte. Pferde, die zu Muskelverspannungen neigen oder schon einmal einen Kreuzverschlag hatten, können mit der richtigen angepassten Fütterung gesund erhalten werden.

Beim Füttern von einem Pferd mit Muskelverspannungen muss Getreide restriktiv gefüttert werden. Der Anteil an Stärke im Pferdefutter muss also niedrig gehalten werden.
Da Sportpferde aber natürlich trotzdem in irgendeiner Form ausreichend Energie im Pferdefutter benötigen, müssen anstatt Stärke fetthaltige Futtermittel wie Reiskleie oder Pflanzenöle zugefüttert werden.

Muskelverspannungen Pferd Zusätzlich zu der Stärkereduktion ist der Gehalt von Salz, Kalium, Selen, Magnesium und Vitamin E wichtig bei der Fütterung von einem Pferd mit Muskelverspannungen. Salz, Kalium, Selen, Magnesium und Vitamin E müssen in ausreichender (aber nicht übermäßiger!) Dosierung im Pferdefutter enthalten sein.

Ebenfalls ein wesentlicher Faktor ist die ausreichende Versorgung mit Heu. Die in der Literatur angegebene Menge von 1,5 kg Heu pro 100kg Pferd ist als Mindestmenge und nicht als Sollmenge zu verstehen. Heu ist zudem der Haupt-Kaliumlieferant im Pferdefutter. Bekommt das Pferd also zu wenig Heu, hat dies einen Kaliummangel zur Folge. Außerdem ist Heu Knabbern für die Pferde eine artgerechte und beruhigende Beschäftigung: zu wenig Heu kann also durchaus zu einem Pferd führen, welches überdreht und nervös ist.
Zusatzfutter für ein Pferd mit Muskelverspannungen oder Kräuter für ein Pferd mit Muskelverspannungen machen nur dann Sinn, wenn klar ist, welche Nährstoffe in welcher Konzentration im Pferdefutter bereits enthalten sind und welche in zu geringer Dosierung vorliegen. Um dies herauszufinden, muss eine Rationsberechnung des Pferdefutters durchgeführt werden. Auf dieser Berechnung basierend werden dem Pferd mit Muskelverspannungen ein Zusatzfutter (beispielsweise Magnesium, Salz oder Vitamin E) oder passende Kräuter gefüttert.

Neben dem Inhalt an Nährstoffen im Pferdefutter eines Pferdes mit Muskelverspannungen ist auch die Art und Weise, also wie und wann das Pferd mit Muskelverspannungen gefüttert wird, eine mögliche Ursache der Muskelverspannungen. So kann neben der falschen Zusammensetzung des Pferdefutters auch die falsche Fütterungsweise sowie ein stressiger Lebenswandel dazu führen, dass ein Pferd ein Magengeschwür und damit verbunden Magenschmerzen entwickelt. Wer schon einmal Bauchschmerzen hatte, weiß, wie entspannt man damit läuft....

Ein Pferd hat Muskelverspannungen, was also tun?
- Futterration durchrechnen lassen,
- Sattel überprüfen,
- Haltung überprüfen (Zugluft?),
- Reitweise überprüfen.

Lesenswerte interne Links:
Futterergänzungen für Pferde mit Muskelverspannungen
Tierärztliche Futterpläne für Sportpferde

Autor:

Tierärztin Cornelia M. Bauer

Quellen:

„Pferdefütterung“, Meyer, Coenen, Vervuert, 2014
Foto: "Pferd losgelassen" von Oso, Some rights reserved, piqs.de


Konsultieren* Sie unsere Expertin
Tierärztin Cornelia Bauer
* kostenpflichtig

+49 151 / 53 52 88 53 oder +49 228 / 280 52 63

cornelia.m.bauer@t-online.de

www.xaravet.de