Futterberatung Pferd

Jeder Pferdebesitzer wünscht sich ein Pferd von strotzender Gesundheit und strahlendem, dichtem Fell. Die Idealvorstellung ist ein propperes, gut bemuskeltes, glänzendes Pferd mit guten Proportionen.

Futterberatung Pferd Mit sehr guter Haltung, Pflege und Fütterung ist dieses Idealbild auch zu erreichen. Gerade die Fütterung ist von extremer Wichtigkeit. Ein Pferd hat einen bestimmten Bedarf an Nährstoffen wie beispielsweise dünndarmverdaulichem Rohprotein, Kupfer, Zink, Vitamin E und so weiter und so fort.
Dieser Bedarf ist individuell von Pferd zu Pferd unterschiedlich und kann sich im Laufe des Lebens von einem Pferd auch ändern. Sowohl Überversorgungen als auch Mangelernährungen sind zu vermeiden, weshalb man beim Pferdefutter die Ration berechnen muss. Diese Berechnung sowie das vorherige Feststellen des individuellen Nährstoffbedarfs kann eine gute Fütterungsberatung für ein Pferd durchführen.

Ist eine Ernährungsberatung für ein Pferd überhaupt notwendig und sinnvoll?
Der Körper mit all seinen Organfunktionen und dem Immunsystem von einem Pferd kann nur dann perfekt funktionieren, wenn die Nährstoff-Versorgung optimal ist. Bildlich beschrieben, ist ein falsch gefüttertes Pferd genau wie eine falsch gedüngte und gegossene Pflanze: es mickert vor sich hin und ist anfällig für Krankheiten. Logischerweise ist unter solch schlechten Bedingungen kein besonders gut gelauntes, rittiges und leistungsfähiges Pferd zu erwarten. Im Gegenteil, ein falsch gefüttertes Pferd ist immer anfällig für Krankheiten, hat brüchige Hufe, ist unwillig und liefert keine besonders guten Leistungen. Daher ist ähnlich wie eine professionelle Zahnbehandlung beim Pferd auch eine professionelle Fütterungsberatung für ein Pferd angeraten, bei der man die Pferdefutter - Ration berechnen lassen sollte.

Was sollte ein Futterberater für ein Pferd können?
Ein guter Pferdeernährungsberater muss nicht nur über die Fütterungstechnik und über geeignete Futtermittel Bescheid wissen; auch die Kenntnis über Verdauungsphysiologie und -pathologie sowie die pathogenetischen Vorgänge bei den verschiedensten Erkrankungen sind essentiell. Auch muss der Pferdeernährungsberater in der Lage sein, bisher noch nicht diagnostizierte Erkrankungen zu erkennen und die Futterration entsprechend zu berechnen. Bei einem Pferd erfordert die Futterberatung also nicht nur Kenntnisse über die korrekte Fütterung von Pferden, sondern auch fundierte tiermedizinische Kenntnisse.

Futterberatung Pferd Wie finde ich eine gute Futterberatung für mein Pferd?
Eine Ernährungsberatung für ein Pferd muss verschiedenste Anforderungen erfüllen: Ziel ist ein gesundes, fröhliches sowie leistungfähiges und -williges Pferd, welches bei jedem Betrachter einen Wow-Effekt auslöst. Dieses Ziel soll natürlich durch ein artgerechtes und vor allem leckeres Futter erreicht werden, welches zudem die Behandlung von eventuellen Vorerkrankungen bei einem Pferd optimal unterstützt.
Eine optimale Futterberatung für Ihr Pferd erhalten Sie daher am besten von einem auf Ernährung spezialisierten Tierarzt wie dem Futter - Tierarzt XaraVet.

Ein solcher Tierarzt hat die nötige medizinische Bildung sowie die erforderlichen Kenntnisse über die Ernährungsphyiologie von Pferden, so dass Ihr Pferd optimal versorgt wird.
Wichtig ist, dass keine vertriebsorientierten Interessen hinter einem Pferdeernährungsberater stehen. Ein Pferd soll schließlich die optimale Versorgung mit für das jeweilige Pferd passenden Produkten und Futtermitteln bekommen, damit eine hervorragende und artgerechte Versorgung zu einem gesunden, vitalen und glänzendem Pferd führt.
Eine unabhängige tierärztliche Meinung ist daher einer Fütterungsberatung von einem Hersteller zu seinen Produkten vorzuziehen.

Geht eine Pferdefutter Beratung auch online?
Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Futterberatung für ein Pferd auch online gut möglich.
Eventuelle Vorerkrankungen und Befunde, welche durch den Haustierarzt erhoben wurden, sind für die tierärztliche Ernährungsberatung für ein Pferd wichtig. Ist das Pferd gesund, muss dem Pferdeernährungsberater möglichst viele Informationen zu dem Pferd mitgeteilt werden. Dazu zählen Alter, Haltungsart, Größe und Gewicht, Sportart und Belastungsintensität. Auch über die bisherige Fütterung und bekannte Abneigungen gegen Futtermittel sollte möglichst detailliert berichtet werden.

Lesenswerte Links:
Wissenswertes über Pferdefütterung

Autor:

Tierärztin Cornelia M. Bauer


Konsultieren* Sie unsere Expertin
Tierärztin Cornelia Bauer
* kostenpflichtig

+49 151 / 53 52 88 53 oder +49 228 / 280 52 63

cornelia.m.bauer@t-online.de

www.xaravet.de