Säugephase (Laktation)

Die Laktation bedeutet für Kätzinnen eine Höchstleistung. Damit die Kätzin optimal ihre Kitten großziehen kann, muss sie mit qualitätsvollem Futter gefüttert werden, welches besondere Merkmale hat. Obwohl Katzen eigentlich reine Fleischfresser sind, ist es in der Laktation sinnvoll, Kohlenhydrate zu füttern. Diese verhindern, dass die Kätzin abmagert und verbessern die Laktationsleistung. Der Anteil der Kohlenhydrate an der Trockensubstanz sollte mindestens 10% betragen.

Außerdem muss das Futter sehr energiereich sein (2 MJ Umsetzbare Energie (478 kcal)/100g Trockensubstanz) und einen angepassten Nährstoffbedarf enthalten.

Der Rohfettgehalt sollte bei 9% der Trockenmasse liegen.

Die Futter- und Wasserstelle muss in direkter Nachbarschaft der Wurfkiste sein, da sich die Kätzinnen in der ersten Zeit nach der Geburt häufig nicht von ihren Kitten entfernen wollen. Unter Umständen muss die Kätzin in ihrer Wurfkiste sogar per Hand gefüttert und mit Wasser versorgt werden.
Lassen Sie sich von einem spezialisierten Tierarzt eine Rationsberechnung erstellen, damit weder bei der Mutterkatze noch bei ihren Kitten Schäden entstehen!


Quellen:

„Supplemente zu Vorlesungen und Übungen in der Tierernährung“, Kamphues, 10. Auflage

„Klinische Diätetik für Kleintiere“, Hand, 4. Auflage




Konsultieren* Sie unsere Expertin
Tierärztin Cornelia Bauer
* kostenpflichtig

+49 151 / 53 52 88 53 oder +49 228 / 280 52 63

cornelia.m.bauer@t-online.de

www.xaravet.de