Exokrine Pankreasinsuffizienz (EPI) Hund Ernährung / Fütterung

Bei einer Exokrinen Pankreasinsuffizienz (Bauchspeicheldrüseninsuffizienz) fehlen Verdauungsenzyme, so dass die Hunde trotz Appetit und guter Futteraufnahme abmagern und letztlich verhungern würden, wenn man nicht die Bauchspeicheldrüseninsuffizienz behandeln und mit speziellen Zusätzen und Futterprodukten füttern würde.

Die Bauchspeicheldrüse ist ein Organ, welches sich direkt neben dem Dünndarm befindet. Bei einem gesunden Hund gibt die Bauchspeicheldrüse Enzyme ab, die die Verdauung insbesondere der Nahrungsfette aus dem Futter unterstützen. Bei manch einem Hund liegt aber eine Störung vor, so dass zu wenig oder sogar gar keine Enzyme mehr gebildet werden. Die Nahrungsfette aus dem Futter können nicht mehr aufgeschlossen werden. Dadurch magert der Hund bei dieser sogenannten Pankreasinsuffizienz (Bauchspeicheldrüseninsuffizienz) trotz guter Fütterung ab. Typisch für diese Erkrankung beim Hund ist ein voluminöser Kot, der stark fettig ist. Der hohe Fettgehalt im Kot ist das unverdaute Fett aus dem Futter.

Pankreasinsuffizienz / Bauchspeicheldrüseninsuffizienz Hund Ernährung:
Die fehlenden Verdauungs - Enzyme der Bauchspeicheldrüse bei einer Bauchspeicheldrüseninsuffizienz (Pankreasinsuffizienz) von einem Hund sind als kommerzielles Präparat verschiedener Hersteller im Handel erhältlich. Die Enzyme der Bauchspeicheldrüse müssen bei einem Hund mit Bauchspeicheldrüseninsuffizienz (Pankreasinsuffizienz) bei jeder Fütterung über das Futter gestreut werden. Alternativ kann man auch bei einem Futter bestehend aus Barf zu jeder Fütterung dem Hund mit einer Bauchspeicheldrüseninsuffizienz (Pankreasinsuffizienz) frisches oder gefrorenes Pankreas (z.B. vom Rind) füttern.

Pankreasinsuffizienz / Bauchspeicheldrüseninsuffizienz Hund Ernährung - worauf muss ich noch achten bei der Fütterung?
Bei einer Pankreasinsuffizienz (Bauchspeicheldrüseninsuffizienz) von einem Hund sollte das Futter hochverdaulich, eiweißreich und fettarm (Rohfett in Trockenfutter maximal 10 - 15%) sein. Der Proteingehalt darf bei der Ernährung von einem Hund mit einer Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse etwas über dem Erhaltungsbedarf an Eiweiß liegen. Dies gilt aber nur, sofern keine andere Erkrankung eine Ernährung mit einem moderaten Proteingehalt erfordert.

Das Futter zur Ernährung eines Hundes mit einer Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse sollte, wie schon erwähnt, gut bekömmlich und leicht verdaulich sein. Daher muss das Protein aus hochwertigem Futter stammen, welches möglichst wenig Nebenprodukte der Schlachtung enthält. Nebenprodukte sind beipielsweise Innereien wie Lunge, die reich an Bindegewebe sind. Futter mit viel Bindegewebe ist von einem Hund mit einer Bauchspeicheldrüseninsuffizienz nicht so leicht zu verdauen wie Muskelfleisch. Aus diesem Grund sind auch Kauartikel aus Sehnen oder Häuten restriktiv zu füttern.

Gut verdauliche Kohlenhydrate sind beispielsweise Stärkemehle, welche in der Fütterung von Hunden häufiger verwendet werden. Dadurch, dass ein Hund mit einer Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse (Pankreasinsuffizienz) eine Ernährung benötigt, die fettarm ist, muss die Energieversorgung über andere Energielieferanten sichergestellt werden. Stärkehaltige Lebensmittel sind für einen Hund leicht verdaulich und werden gut vertragen.

Der Rohfasergehalt sollte bei der Ernährung von einem Hund mit einer Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse (Pankreasinsuffizienz) unter 2% der Trockenmasse liegen.

EPI Hund Ernährung - worauf muss man sonst noch achten bei der Fütterung?
Vitamin K wird bei gesunden Hunden normalerweise im Darm gebildet. Bei Hunden, die an einer Exokrinen Pankreasinsuffizienz (EPI, Bauchspeicheldrüseninsuffizienz) erkrankt sind, sollte Vitamin K mit Hilfe einer angepassten Ernährung ergänzt werden. Auch Zink, Vitamin B12 und fettlösliche Vitamine müssen gegebenenfalls in erhöhter Menge im Futter enthalten sein.

Pankreasinsuffizienz / Bauchspeicheldrüseninsuffizienz Hund Ernährung - wie oft füttern?
Sinnvoll bei einer Pankreasinsuffizienz (Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse) bei einem Hund ist eine 4x tägliche Fütterung stets mit demselben Futter. Falls ein erkrankter Hund Schwierigkeiten hat das Gewicht zu halten, muss die Ernährung von einem auf Ernährung spezialisierten Tierarzt überprüft werden. Möglicherweise erfolgt die Fütterung mit einem zu energiearmen Futter, welches nicht den individuellen Bedürfnissen des erkrankten Hundes gerecht wird.

Pankreasinsuffizienz / Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse Hund - welches Futter?
Prinzipiell ist bei einem Hund mit einer Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse eine Ernährung sowohl mit Fertigfutter, also Trockenfutter oder Nassfutter, als auch mit selbst gemischtem Futter (beispielsweise eine Fütterung mit Barf) möglich.
Pankreasinsuffizienz Hund Barf:
Zwar bleibt auch bei der Barf - Fütterung eines EPI - Hundes weiterhin die Notwendigkeit des Enzym - Zusatzes bestehen, aber manche Hunde bevorzugen solche Fütterung. Wichtig ist, wenn bei einer Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse der Hund mit Barf ernährt werden soll, dass die Rationszusammensetzung nachgewiesenermaßen korrekt ist. Fettgehalt, Proteingehalt und Rohfasergehalt müssen absolut korrekt sein, außerdem darf es mit dieser Fütterung bei Mengenelementen, Spurenelementen und Vitaminen weder zu einer Unterversorgung noch zu einer Überversorgung kommen.
Wird dies berücksichtigt, ist bei einer Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse von einem Hund die Ernährung mit einer Schonkost aus selbst gemischtem Hundefutter wie Barf genauso möglich wie der Ernährung mit Trockenfutter oder Nassfutter.

Neben Barf (also der Fütterung mit Rohfleisch) ist auch das selber Kochen von einer Schonkost für die Bauchspeicheldrüse möglich. Allerdings sollte nur nach einer tierärztlichen Anweisung das Futter gekocht werden (oder das Barf hergestellt werden). So ist gewährleistet, dass Fett-, Ballaststoff- und Proteingehalt der Fütterung den individuellen Anforderungen des jeweiligen Hundes entsprechen sowie eine adäquate individuelle Energieversorgung über die Fütterung vorliegt. Der Futter-Tierarzt XaraVet ist auf die Erstellung von Ernährungsplänen spezialisiert.


Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse Hund - welches Futter:
- Futter-Tierarzt: Ernährungsberatung für Hunde
- Fertigfutter (Trockenfutter, Feuchtfutter) für Hunde mit einer Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse
- Futterkomponenten
Diätetische Futterergänzungen befinden sich in der Kategorie Diät-Ergänzungsfuttermittel.

Autor:

Tierärztin Cornelia M. Bauer


Quellen:

„Ernährung des Hundes“, Meyer, Zentek, 5. Auflage

„Praktikum der Hundeklinik“, Suter, Kohn, 10. Auflage


Konsultieren* Sie unsere Expertin
Tierärztin Cornelia Bauer
* kostenpflichtig

+49 151 / 53 52 88 53 oder +49 228 / 280 52 63

cornelia.m.bauer@t-online.de

www.xaravet.de